Quellensteuer

Quellensteuer

Quellensteuer als Sicherungssteuer

Die Quellensteuer ist eine Steuer, die direkt vom Einkommen abgezogen wird. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die geschuldete Steuer vom Lohn abzuziehen.

Der Quellensteuer im Kanton Uri unterliegen ausländische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer,

  • welche die Niederlassungsbewilligung C nicht besitzen
  • im Kanton Uri jedoch steuerrechtlichen Wohnsitz oder Aufenthalt haben
  • Einkünfte aus unselbstständiger Erwerbstätigkeit erzielen

Der Arbeitgeber ist verpflichtet sämtliche ein und austretenden ausländischen Arbeitskräfte sowie deren Wohnsitzwechsel innert 10 Tagen dem zuständigen Gemeindesteueramt zu melden.

Ebenfalls ist der Arbeitgeber verpflichtet, die eingeforderten Quellensteuern mit dem zuständigen Gemeindesteueramt quartalsweise abzurechnen. Die Abrechnung hat innert 30 Tagen nach Quartalsende zu erfolgen. Das zuständige Gemeindesteueramt erstellt eine Rechnung aufgrund der eingereichten Abrechnungen. Der Betrag ist innert 30 Tagen seit Rechnungsstellung zu bezahlen.

Alle Informationen über die Quellensteuern sowie Wegleitungen, Tariflisten und Formulare finden Sie auf der Homepage des Steueramts des Kantons Uri.